StartseiteAktivitäten und ZieleBeruf ArchäologieDGUF und GesellschaftArchäologische InformationenArchäologische BerichteArchäologische QuellenTagungenArchäologiepreiseDer VereinArbeitskreiseMitgliedschaftService
Startseite

Willkommen bei der
Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte e.V.!

Die DGUF fördert seit mehr als 50 Jahren die Anliegen der Ur- und Frühgeschichte und angrenzender Wissenschaften. Sie trägt zur Verbreitung gesicherter und fundierter Erkenntnisse über die Archäologie und zur Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen von moderner Archäologie in Forschung und Lehre sowie in Bodendenkmalschutz und -pflege bei. Die DGUF ist der mitgliederstärkste bundesweit tätige Fachverband für die mitteleuropäische Archäologie.


Erste Ergebnisse der Evaluation Beruf Archäologie (EvaBA)

Wie geht es in der Archäologie Tätigen? Daten und Fakten helfen - anders als Behauptungen und Vermutungen - Verbesserungen da durchzuführen, wo sie gebraucht werden. Derzeit wird die Umfrage wissenschaftlich ausgewertet; die Ergebnisse werden in den Schriftenreihen der DGUF publiziert und vorab als DGUF-Preprints sukzessive öffentlich gemacht. mehr


Mehr auf DGUF.de
Siegmund, F., Scherzler D. & Schauer, M. (2020). DGUF-Umfrage "Evaluation Beruf Archäologie", 10. 6. 2019 - 31. 10. 2019: Durchführung und Teilnehmer der Umfrage (EvaBA 1). DGUF-Preprint, online publiziert 23. März 2020. PDF


Mit dem DGUF-Newsletter immer auf dem Laufenden

Der DGUF-Newsletter enthält wichtige Informationen zu kommenden Tagungen, aktueller Forschung, zu DGUF-Stellungnahmen, zu Kulturgutschutz, Job-Themen und Personalia sowie zu weiteren Neuigkeiten aus der Welt der Archäologie und der DGUF. Diese werbefreie Publikation verschicken wir ca. im Monatsabstand per E-Mail. Sie können unseren Newsletter beziehen, auch wenn Sie kein DGUF-Mitglied sind. mehr


Mehr auf DGUF.de
Archiv der DGUF-Newsletter mehr


Sie wollen sich für eine starke Archäologie engagieren? Dann werden Sie jetzt DGUF-Mitglied!

Als Mitglied enaggieren Sie sich konkret und wirksam für eine starke Archäologie. Klingt klasse, oder? Mit Ihrer Mitgliedschaft ermöglichen Sie unser Engagement für würdige Arbeitsbedingungen in der Archäologie, unseren Newsletter, unsere Zeitschrift im Platinum Open Access und vieles mehr. Auch als Nicht-Archäologe können Sie der DGUF beitreten. Unsere Mitgliedschaft ist auch als einjährige "Probemitgliedschaft" möglich, und Sie können eine Mitgliedschaft an jemanden verschenken. Wir freuen uns auf Sie! mehr


Kommentar: "Ein spannender Versuch von CIfA Deutschland: Wege der Lohnfindung im 21. Jahrhundert"

Das Lohnniveau in der privatwirtschaftlichen Archäologie Deutschlands ist beschämend niedrig. CIfA Deutschland strebt an, dass sich alle seriösen Marktteilnehmer auf eine gemeinsam vereinbarte Lohnuntergrenze verständigen, und dazu wagt der Berufsverband nun einen Versuch: Alle in der Archäologie Tätigen sind eingeladen, bis 14.4. ihre Einschätzung zu sinnvollen Lohnuntergrenzen zu nennen. Der stv. DGUF-Vorsitzende Frank Siegmund sieht darin einen spannenden Versuch: "Ob der Versuch aufgeht? Das weiß niemand, aber ihn zu wagen, lohnt unbedingt." mehr


Mehr im WWW

Umfrage von CIfA Deutschland "Lohnuntergrenzen in der privatwirtschaftlichen Archäologie" (19.3.-14.4.) mehr


Archäologische Berichte 31: Angela Simons (Hrsg.): "Hirten im Himalaya – Prähistorische Mumien im Höhlengrab Mebrak 63 (Mustang/Nepal)"

Die Untersuchung dieses – durch seine exzellente Erhaltung bislang einmaligen – Befundes in der Zusammenarbeit von Archäologie, Anthropologie, Textilarchäologie, Archäobotanik, Archäozoologie und Dendroarchäologie vermittelt einen Einblick in das tägliche Leben sowie in das weitverzweigte Tausch- und Handelsnetz der prähistorischen Menschen in einem Tal des hohen Himalaya. mehr


More on DGUF.de
Angela Simons (ed.): Pastoralists in the Himalayas – prehistoric mummies in the burial cave Mebrak 63 (Mustang/Nepal). more


Im Open Access lesen und herunterladen:
Die neuesten Artikel im Early View der Archäologischen Informationen

Vander Linden, M. (2020). Review of: Gibson, A. M. (ed.) (2019). Bell Beaker Settlement of Europe: The Bell Beaker Phenomenon from a Domestic Perspective. (Prehistoric Society Research Paper, 9). Oxford: The Prehistoric Society & Oxbow Books. Archäologische Informationen 43, Early View, published online 2 April 2020. PDF

Gleser, R. (2020). Rezension zu: Bánffy, E. (2019). First Farmers of the Carpathian Basin. Changing patterns in subsistence, ritual and monumental figurines. (Prehistoric Society Research Paper, 8). Oxford: Oxbow Books. Archäologische Informationen 43, Early View, online publiziert 26. März 2020. PDF

Becker, V. (2020). Rezension zu: Gifford-Gonzalez, D. (2018). An Introduction to Zooarchaeology. New York: Springer Nature. Archäologische Informationen 43, Early View, online publiziert 23. März 2020. PDF

Schierhold, K. (2020). Rezension zu: Rinne, Chr. (2019). Die Megalithgräber im Haldensleber Forst. (Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung, 17). Bonn: Habelt. Archäologische Informationen 43, Early View, online publiziert 21. März 2020. PDF

Schülke, A. (2020). Rezension zu: Schultrich, S. (2018). Das Jungneolithikum in Schleswig-Holstein. (Scales of Transformation in Prehistoric and Archaic Societies, 1). Leiden: Sidestone. Archäologische Informationen 43, Early View, online publiziert 19. März 2020. PDF

Gutsmiedl-Schümann, D. (2020). Rezension zu: Koch, G. (2019). Funde und Fiktionen. Urgeschichte im deutschen und britischen Fernsehen seit den 1950er Jahren. (Medien und Gesellschaftswandel im 20. Jahrhundert, 11). Göttingen: Wallstein. Archäologische Informationen 43, Early View, online publiziert 4. März 2020. PDF


Mehr auf DGUF.de
Early View: Alle noch nicht gedruckten Artikel lesen und herunterladen mehr


Wollen und brauchen wir mehr Archäologie der Moderne?
DGUF-Tagung am 20.9. 2020 in Kiel

Braucht die Archäologie der Moderne deutlich mehr Gewicht im Kanon der Archäologien als bisher und künftig auch deutlich mehr Ressourcen? Die DGUF-Tagung will die inhaltlichen Positionen von Befürwortern, Skeptikern wie Ablehnenden einer stärkeren Archäologie der Moderne prägnant herausarbeiten. mehr


Mehr auf DGUF.de
Anmeldung und organisatorische Hinweise zur DGUF-Tagung sowie zum FAiG-Workshop und zum CIfA-Workshop mehr


Zurück zu Gelb: Neues Corporate Design der DGUF

Die DGUF hat ein neues Corporate Design verabschiedet, das wir Ihnen hier bereits zeigen. Das wurde nötig, weil die 2011 eingeführte Gestaltung nicht länger den Ansprüchen unserer verschiedenen Ausspielwege genügt. Wir führen das neue Design nach und nach bis kommenden Sommer ein, beginnend mit Bd. 42 der "Archäologischen Informationen". PDF


"Archäoinformatik": neue Rezensionsrubrik in den Archäologischen Informationen

In der wachsend wichtigen Welt der offenen Softwares wie etwa R und QGIS samt all ihrer Pakete und Erweiterungen ist es wichtig, dass erfahrene Spezialisten neue Werkzeuge als wertvoll identifizieren und sie für noch weniger erfahrene Anwender einordnen. Wozu genau dient ein Werkzeug, lohnt sich das Ausprobieren und Einarbeiten, oder gibt es tauglichere Alternativen? Vor diesem Hintergrund richten wir neu eine Rezensionsrubrik "Archäoinformatik" in den Arch. Inf. ein. PDF


Mehr auf DGUF.de
Aktuelle Rezensionsangebote inkl. Rubrik Archäoinformatik PDF

Archaeoinformatics review section in "Archäologische Informationen" PDF


Archäologische Berichte 32: Dietrich Klaus Hartmann, "Archäologisch-baugeschichtliche Studie zu den Dorfkirchen im ehemaligen Bistum Konstanz"

Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte wurden an vielen Kirchen des ehem. Bistums Konstanz (ca. 585-1821) archäologische Untersuchungen vorgenommen. Deren Ergebnisse waren allerdings bislang nicht allgemein verfügbar. Dieser Band gibt für das Gebiet des heutigen Regierungsbezirks Tübingen eine vollständige Übersicht über die Forschungen. mehr


Archäologische Quellen 3: Erwin Cziesla: Archäologie auf der Ortsumfahrung Passow (Lkr. Uckermark)

Der Band enthält die wesentlichen Ergebnisse von Flächengrabungen westlich von Passow aus den Jahren 2003 bis 2005. Auf ca. 70.000 Quadratmetern konnten rund 1.350 archäologische Befunde in sechs räumlich getrennten Arealen beiderseits der Welse dokumentiert werden. Erhältlich ist die Publikation als Download im Open Access sowie als gedruckte Ausgabe. mehr


Neue Rubrik im DGUF-Newsletter: der Gastkommentar

Debatten rund um die Archäologie seriös, aber niederschwelliger und auch schneller als über einen Fachaufsatz zu führen, ist Ziel eines neuen Angebots an unsere Mitglieder. Als "Gastkommentar" können Sie im DGUF-Newsletter Ihre Gedanken und Meinungen frei kundtun. Die "Spielregeln" und alle Informationen zum Ablauf haben wir für Sie zusammengestellt. PDF


Archäologische Organisationen in Europa miteinander verbinden: Das Projekt "Connecting Archaeological Associations in Europe"

Wer macht unter all den archäologischen Organisationen eigentlich was? Wer sind für ein konkretes Anliegen die möglichen Partner? Diejenigen, die mitmachen könnten und die ihre Mitglieder schnell erreichen würden? Diejenigen, die mit einem Ansatz schon Erfahrungen gesammelt haben und beratend helfen könnten? Bisher war die Suche nach einem potenziellen Partner mühsam. Ein Projekt von EAA und DGUF will dies jetzt ändern. Und Sie sind gebeten, sich dabei einzubringen! mehr


Urgeschichte, Vorgeschichte und andere Archäologien: Eine Begriffsklärung
Das Fach, um das es der DGUF geht, wird mit unterschiedlichen Begriffen bezeichnet.
Hinter dem bekannten, scheinbar einfachen Begriff "Archäologie" verbergen sich viele unterschiedliche Archäologien. mehr

Bücher und Softwares zur Rezension

Die aktuellen Angebote der Archäologischen Informationen PDF

Ihre Mitgliedsdaten haben sich geändert?

Hat sich Ihr Name, Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse oder Bankverbindung geändert? Damit Sie uns rasch Nachricht geben können, haben wir die wichtigsten Infos für Sie zusammengestellt. mehr

KontaktImpressum / DatenschutzSeite druckenSeite empfehlen