• 1
  • Startseite

Willkommen bei der Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte e.V.!

Die DGUF fördert seit mehr als 50 Jahren die Anliegen der Ur- und Frühgeschichte und angrenzender Wissenschaften. Sie trägt zur Verbreitung gesicherter und fundierter Erkenntnisse über die Archäologie und zur Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen von moderner Archäologie in Forschung und Lehre sowie in Bodendenkmalschutz und -pflege bei. Die DGUF ist der mitgliederstärkste bundesweit tätige Fachverband für die mitteleuropäische Archäologie.

Themen

  • Der 100. DGUF-Newsletter: am 12. Mai erschienen

    100. Newsletter der DGUFIm März 2012 erschien der erste DGUF-Newsletter. Neun Jahre später haben wir glücklich und auch etwas stolz die 100. Ausgabe publiziert. Einen besonderen Newsletter, nicht nur vom Umfang her: 103 Beiträge, 129 Seiten. Alle Beiträge wurden dieses Mal ohne Blick auf die Tagesaktualität von DGUF-Mitgliedern verfasst, unter dem Obertitel "Themen, über die man in der Archäologie spricht oder dringend sprechen sollte". Ein PDF dieses Newsletters finden Sie [hier].

  • DGUF wirkt an der Novellierung des Denkmalschutzgesetzes in Nordrhein-Westfalen mit

    Die DGUF moniert hinsichtlich der Baudenkmalpflege die gravierende Minderstellung der Denkmalfachbehörden. Für die Archäologie moniert sie beim Thema Kostentragungspflicht die Ausklammerung der Braunkohletagebaue und Auskiesungsgebiete aus dem Verursacherprinzip sowie die vielen neuen Möglichkeiten des Ministeriums, Regelungen ohne demokratische Kontrolle auf dem Verordnungsweg zu erlassen. Die DGUF fordert die Einführung des Verbandsklagerechts. 

    Weiterlesen...

  • Die DGUF wirkt beim Konsortium NFDI4Objects mit

    Die nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) soll die Daten-Bestände von Wissenschaft und Forschung erschließen, sie sichern & zugänglich machen sowie (inter-)national vernetzen. Dabei ist das Konsortium NFDI4Objects der geplante archäologische Verbund für die NFDI. Die DGUF wirkt als "Participant" mit und hat bei mehreren Tätigkeitsfeldern ihre Mitwirkung zugesagt. 

    Weiterlesen...

  • Ergebnisse der Evaluation Beruf Archäologie (EvaBA)

    Wie geht es in der Archäologie Tätigen? Daten und Fakten helfen - anders als Behauptungen und Vermutungen - Verbesserungen da durchzuführen, wo sie gebraucht werden. Derzeit wird die Umfrage wissenschaftlich ausgewertet; die Ergebnisse werden in den Schriftenreihen der DGUF publiziert und vorab als DGUF-Preprints sukzessive öffentlich gemacht.

    Weiterlesen... 


    Publikationen
    Siegmund, F., Scherzler D. & Schauer, M. (2020). DGUF-Umfrage "Evaluation Beruf Archäologie", 10.6. - 31.10.2019: Durchführung und Teilnehmer der Umfrage (EvaBA 1). Archäologische Informationen, 43, 225-236. [PDF]

    Siegmund, F., Schauer, M. & Scherzler D. (2020). Löhne und Gehälter in der deutschen Archäologie – Auswertung der DGUF-Umfrage "Evaluation Beruf Archäologie", 10.6. - 31.10.2019 (EvaBA 2). Archäologische Informationen, 43, 237-269. [PDF]
    Die wichtigsten Ergebnisse von EvaBA 2 zusammengefasst (6 Seiten, Lesezeit 9 Minuten). [PDF]

  • Archäologische Quellen 4: S. Hornung, J. Gilhaus und B. Glunz-Hüsken: Rituell oder profan? Ein bronzezeitlicher Fundplatz in der bayerischen Donau-Aue

    Der Band beschreibt umfassend die Grabungsmethoden, Befunde und Funde, ergänzt durch erste Auswertungen des in Pförring, Lkr. Eichstätt liegenden Fundplatzes. Die ungewöhnliche Lage des Platzes, die Art der Ausgrabung und die hohe Dichte genommener Proben für naturwissenschaftliche Untersuchungen bieten ausgezeichnete Voraussetzungen, anhand dieses Platzes das bronzezeitliche Siedlungswesen in Bayern umfassender zu erforschen.

    Weiterlesen...

  • 1

Im Open Access lesen und herunterladen

Die neuesten Artikel im Early View der Archäologischen Informationen

Näth, F. (2021). Archäologie zwischen Wissenschaft und Wirtschaftlichkeit – Kalkulation und Produktivität wissenschaftlicher archäologischer Arbeit auf sogenannten Rettungsgrabungen (Arbeitspapiere CIfA Deutschland 4). Archäologische Informationen 44, Early View, online publiziert 24. Sept. 2021. [PDF]

Siegmund, F. (2021). Rezension zu: de Bruin, J., Bakels, C. & Theuws, F. (eds) (2021). Oegstgeest: a riverine settlement in the Early Medieval world system. (Merovingian archaeology in the Low Countries, 7). Bonn: Habelt. Archäologische Informationen 44, Early View, online publiziert 13. Sept. 2021. [PDF]

Auler, J. (2021). Zur Funktionsweise und Chronologie von Querangelhaken – Eine Übersicht. Archäologische Informationen 44, Early View, online publiziert 13. Sept. 2021. [PDF]

Siegmund, F. (2021). Rezension zu: Mickel, A. (2021). Why those who shovel are silent. A history of local archaeological knowledge and labor. Louisville: Univ. Press of Colorado. Archäologische Informationen, 44, Early View, online publiziert am 10. Sept. 2021. [PDF]

Ramble, Ch. (2021). Review of: Simons, A. (ed.) (2019). Hirten im Himalaya – Prähistorische Mumien im Höhlengrab Mebrak 63 (Mustang/Nepal). (Archäologische Berichte, 31). Kerpen Loogh: DGUF Verlag. Archäologische Informationen 44, Early View, published online 8. Sept. 2021. [PDF]

Anonymus (2021). Die Grabungsrichtlinien 2021 der LWL-Archäologie für Westfalen – wie verbindlich sind Durchführungsvorschriften? Archäologische Informationen, Early View, online publiziert 7. Aug. 2021. [PDF]

Mauthner, F. (2021). Rezension zu: Ebner-Baur, D. (2020). Das hallstattzeitliche Gräberfeld von Frög-Rosegg. Die Grabungen des Bundesdenkmalamtes von 1962 bis 1969. (Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie, 354). Bonn: Habelt. Archäologische Informationen 44, Early View, online publiziert 12. Juli 2021. [PDF]

Stöckli, W. E. (2021). Die Frühgeschichte Roms aus der Sicht eines Prähistorikers. Archäologische Informationen 44, Early View, online publiziert 6. Juli 2021. [PDF]

Scherzler, D. & Siegmund, F. (2021). Die LWL-Archäologie in Westfalen übt keine Fachaufsicht über archäologische Fachfirmen aus. Archäologische Informationen 44, Early View, online publiziert 24. Juni 2021. [PDF]

von Nicolai, C. (2021). Rezension zu: Barral, Ph. & Thivet, M. (eds) (2018). Sanctuaires de l’âge du Fer. Actualités de la recherche en Europe celtique occidentale. Actes du 41e colloque international de l’AFEAF (Dole, 25-27 mai 2017). (Collection AFEAF, 1). Paris: AFEAF. Archäologische Informationen 44, Early View, online publiziert 22. Juni 2021. [PDF]

Siegmund, F. (2021). Die Studierenden- und Absolventenzahlen in den Fächern Ur- und Frühgeschichte sowie Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit im Jahr 2020. Archäologische Informationen 44, Early View, online publiziert 3. Juni 2021. [PDF]

Sola, G. (2021). Review of: Volpe, G. (2020). Archeologia Pubblica. Metodi, tecniche, esperienze. Roma: Carocci. Archäologische Informationen 44, Early View, published online 6 May 2021. [PDF]

Schreg, R. (2021). Was bieten wir der Gesellschaft? Was ist sie bereit, uns zu bieten? – ein Meinungsbeitrag. Archäologische Informationen 44, Early View, online publiziert 4. Mai 2021. [PDF]

Mauthner, F. (2021). Gedanken zum wissenschaftlichen Umgang mit archäologischem Fundgut aus Privatsammlungen – eine Fallstudie aus Südösterreich. Archäologische Informationen 44, Early View, online publiziert 3. Mai 2021. [PDF]

 


Mehr auf DGUF.de
Early View: Alle noch nicht gedruckten Artikel lesen und herunterladen mehr