Archäologiepreise der DGUF

Die Archäologiepreise der DGUF

Die Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte e. V. verleiht in unregelmäßigen Abständen verschiedene Preise:

Deutscher Archäologiepreis
Der Deutsche Archäologiepreis der DGUF wurde 1994 ins Leben gerufen und 1999 zum ersten Mal verliehen. Der Preis ist eine Würdigung besonders nachhaltiger Leistungen, welche die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft oder die Entwicklung wichtiger Methoden vorangebracht haben. Da der Preis nur aus den Erträgen des Fördervermögens vergeben werden darf, erfolgt die Vergabe in unregelmäßigen Abständen. [mehr]

Deutscher Studienpreis für Archäologie
Ziel des Preises ist die Auszeichnung besonderer wissenschaftlicher Leistungen oder hochschulpolitischen Engagements von Studierenden und damit die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Der Preis wurde 2011 ins Leben gerufen und 2013 erstmals verliehen. Der Studienpreis kann als erster, zweiter und dritter Preis vergeben werden; darüber hinaus kann eine Anerkennung für eine besondere Studienleistung vergeben werden. [mehr]

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.