StartseiteAktivitäten und ZieleDGUF und GesellschaftArchäologische InformationenArchäologische BerichteArchäologische QuellenTagungenArchäologiepreiseDer VereinVorstandBeiratMitgliederversammlungDGUF-AuxiliareGeschichtePartnerArbeitskreiseMitgliedschaftService

Dr. Philip Lüth MCIfA

Geschäftsführer seit Juni 2019

Philip Lüth ist Gründer und Inhaber des Planungsbüros "Archäologie & Beratung" in Kiel. Sein Studium der Ur- und Frühgeschichte, Geschichte und Philosophie in Heidelberg und Kiel schloss er 2002 mit dem Magister ab. Danach führt ihn sein beruflicher Weg, nach einer Zeit der freiberuflichen Tätigkeit, als wissenschaftlicher Grabungsleiter an das Archäologische Landesamt Schleswig-Holstein. Nach dieser Zeit kehrte Philip Lüth an die Universität Kiel zurück, wo er im Rahmen des DFG-Projektes "Funktionen von Inseln in den Binnengewässern Schleswig-Holsteins" promoviert wurde. Ab 2012 leitete Philip Lüth für vier Jahre in Hamburg ein Großgrabungsprojekt in der Harburger Schlossstraße.

Philip Lüths wissenschaftliches Interesse konzentrierte sich zunächst auf das Neolithikum. Im Verlauf seiner beruflichen Tätigkeit erfolgte jedoch eine Umorientierung auf die Mittelalter- und Neuzeitarchäologie. Im Rahmen seiner Dissertation bearbeitete er eine landschaftsarchäologische Studie, die einen diachronen Ansatz verfolgte und methodisch auf der Bearbeitung und Auswertung raumbezogener Daten beruhte.

Philip Lüth ist geprüfter Forschungstaucher und Einsatzleiter für Forschungstauchereinsätze. Von 2013 bis 2018 war er als berufsgenossenschaftlich zugelassener Ausbilder an der Ausbildung am Forschungstauchzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel beteiligt.

Seit 2016 ist Philip Lüth freiberuflich tätig und berät Bauträger und Projektentwickler in archäologischen und denkmalpflegerischen Belangen. Er betreibt darüber hinaus, das Portal archaeologische-wanderungen.de, das geführte Wanderungen für Touristen und Interessierte in Schleswig-Holstein anbietet. Zentrales Anliegen ist bei diesem Projekt ist es, den Menschen die weitgehend unbekannte Denkmallandschaft in Schleswig-Holstein näher zu bringen und sich sie dafür zu begeistern.

Über seine Tätigkeit als Geschäftsführer der DGUF hinaus sieht Philip Lüth seinen Beitrag in der DGUF in der Entwicklung der Archäologie als Berufsstand und insbesondere in der Anerkennung und Einbindung der privatwirtschaftlichen Archäologie. Im Zusammenspiel zwischen privaten Interessensträgern, Behörden und archäologischen Unternehmen ergeben sich - seiner Auffassung nach - viele Möglichkeiten, die Archäologie als Fach weiter zu stärken.

Urgeschichte, Vorgeschichte und andere Archäologien: Eine Begriffsklärung
Das Fach, um das es der DGUF geht, wird mit unterschiedlichen Begriffen bezeichnet.
Hinter dem bekannten, scheinbar einfachen Begriff "Archäologie" verbergen sich viele unterschiedliche Archäologien. mehr

KontaktImpressum / DatenschutzSeite druckenSeite empfehlen